Unterstützen/Spenden

Außer der ehrenamtlichen Begleitung gibt es auch noch die finanzielle Unterstützung, mit der Sie den Ambulanten Hospizdienst Much e.V. unterstützen können.

  • durch die Migliedschaft in unserem Verein (Mindestbeitrag 20,-- Euro jährlich, jeder bestimmt selbst, ob er mehr zahlen möchte)
  • durch Ihre Spende - es gibt viele Gelegenheiten und Anlässe zu spenden               

    • ein runder Geburtstag                                                                                       
    • ein Jubiläum
    • ein Trauerfall
    • oder eben, weil Sie einfach eine "gute Tat" tun möchten

Der "Ambulante Hospizdienst Much e.V. " ist ein gemeinnütziger Verein.

Für jede Zuwendung, auch für Mitgliedsbeiträge, wird auf Wunsch eine steuerabzugsfähige Spendenquittung ausgestellt.

Der Verein finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Wofür werden die Mitgliedsbeiträge/Spenden u.a. verwandt?

  • Verwaltungskosten
  • Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlich tätigen Begleiterinnen sowie des Vorstands und der Koordinatorinnen
  • Versicherungskosten der ehrenamtlichen BegleiterInnen
  • evtl. Auslagen der ehrenamtlichen BegleiterInnen
  • Finanzierung von Vorträgen - Referenten

Unsere Spendenkonten:

Ambulanter Hospizdienst Much e.V.
Kreissparkasse Köln                        oder                                VR-Bank
BLZ:         370 502 99                                                              BLZ:        370 695 20
Kto-Nr. :   7002360                                                                  Kto-Nr. :   3151016

DE43 37050 299 0007 0023 60                                             DE 64 3706 9520 6003 1510 16
BIC: COKSDE3XXX                                                              BIC: GENODEDMUC


Unsere Vernetzung – Selbstverständnis mit Blick auf die Partner

Der „ Ambulante Hospizdienst Much e.V.“   weiß um die Bedeutung einer guten Vernetzung. Wir sind dankbar und  offen für jede Anregung zum Ausbau eines Netzwerkes.

Je mehr Menschen um die Arbeit des Hospizdienstes wissen und diese unterstützen, umso besser gelingt es, das Bewusstsein dafür zu stärken, dass das  „Sterben“ zum „Leben“ gehört.

Mit der Vernetzung wird ein ganzheitlicher Bogen um das Thema „Sterben“ gewoben, indem es die Kompetenzen und Sichtweisen unterschiedlicher Fachgebiete bündelt.

 

 



von: http://www.hospizdienst-much.de/p/unterstuetzen/, Stand vom 12.01.2019, um 11:01 Uhr